News

News

Hartmut Vöckler feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

In diesen Tagen konnte Herr Hartmut Vöckler sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern.

Herr Vöckler wurde im Jahr 1997 zunächst als Schlosser eingestellt, später wurde er überwiegend als Schweißer an verschiedenen Schweißrobotern und als Dreher eingesetzt. Zudem engagierte er sich drei volle Amtsperioden als Betriebsrat bzw. Betriebsratsvorsitzender für die Belange unserer Mitarbeiter, aber auch unseres Unternehmens.

Zu seinem Jubiläum gratulierten Herr Roland Zentgraf (links), neuer Werkleiter im Hause mefro, Geschäftsführer Herr Dr. Alfred Fischbacher (im Hintergrund) sowie Herr Benedikt Broghammer (rechts), unser bisheriger Werkleiter, auf das Herzlichste und bedankten sich bei Herrn Vöckler für seine geleistete Arbeit und Treue zum Unternehmen. Als Anerkennung für seine Dienste und Leistungen wurde ihm eine Ehrenurkunde der IHK München sowie der mefro-Jubiläumsbonus für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit überreicht.

Wir wünschen Herrn Vöckler alles Gute und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Herr Roland Zentgraf - Werkleiter

Liebe Mitarbeiterinnen,
liebe Mitarbeiter,

ich freue mich außerordentlich, Ihnen Herrn Roland Zentgraf, unseren zukünftigen Werkleiter (Chief Operation Officer; COO) und zugleich Geschäftsbereichsleiter Umformtechnik, vorstellen zu dürfen. Herr Zentgraf wird seine Tätigkeit in unserem Hause am Montag, den 16. Mai 2022, aufnehmen.

Seine berufliche Laufbahn begann Herr Zentgraf als gelernter Werkzeugmacher für Betriebsmittel für die Blechumformung und Spezialist für CNC-Draht-/Senkerosion bei einem namhaften Automobilzulieferer mit 1.200 Mitarbeitern. Nach sechs Jahren wechselte er zwar das Unternehmen, verblieb aber in der Automobilzulieferindustrie. Bei seinem neuen Arbeitgeber übernahm Herr Zentgraf die Position eines CAD-Konstrukteurs für Stanz-, Folgeverbund- und kombinierte Stanzbiegewerkzeuge. Parallel zu dieser beruflichen Tätigkeit durchlief er an der Technikerschule die Ausbildung zum staatlichen geprüften Maschinenbautechniker, die er erfolgreich abschloss.

Die Kombination aus Werkzeugmacher, Konstrukteur für Stanz- und Presswerkzeuge sowie staatlich geprüftem Maschinenbautechniker bot Herrn Roland Zentgraf einen umfassenden Wissensfundus, um nach fünf Jahren bei einem weiteren Automobilzulieferer (10.000 Mitarbeitern an weltweit 44 Standorten) zunächst die Führungsposition des Leiters Werkzeugtechnik zu übernehmen. In dieser Funktion war er auch für die technische Auslegung, Beschaffung und Betreuung von Werkzeugen und Betriebsmitteln zuständig. Nach weiteren fünf Jahren erhielt Herr Zentgraf im gleichen Unternehmen als Leiter Industrial Engineering sowie Leiter eines Fertigungsbereiches neue herausfordernde Aufgabenstellungen. Aufgrund seiner erzielten ervorragenden Ergebnisse wurde Herr Zentgraf an diversen Standorten dieser Unternehmensgruppe zum Werkleiter mit Prokura, zuletzt bei einem Standort mit 250 Mitarbeitern, Schwerpunkt Blechumformung, bestellt.

Lesen Sie mehr unter folgendem Link: Zum Beitrag